Demnächst wieder: LogiMAT

Banner der LogiMat 2017

Intralogistik: Clever, bewegend, nachhaltig.

Unter diesem Anspruch entwickeln, installieren und betreuen wir seit 1999 hoch effizient arbeitende Intralogistiksysteme.

LogiConcept Stand auf der LogiMat 2016

Aachen 25.11.2016 / Stuttgart 14.3.2017

Intralogistik mit LogiConcept

Unsere Kernkompetenzen decken die volle Bandbreite intra­logistischer Anforderungen ab:

  • Als Systemintegrator und Generalunternehmer begleiten wir Sie von konzeptuellen Vorplanungen über die Planungsphase und die Realisierung bis hin zur Abnahme Ihrer Anlagen.
  • Unser LogiWMS unterstützt als standardisiertes und extrem konfigurierbares System alle Anforderungen einer beleglosen Intralogistik.
  • Wir liefern Kommissioniersysteme mit unterschiedlichsten Techniken. Schwerpunkt sind die von uns entwickelten und gefertigten LogiPick-by-Light Systeme.
  • Intelligente und dauerhafte Materialflusssysteme realisieren wir mit Komponenten führender Hersteller.

Und nicht zuletzt: Wir arbeiten zu Festpreisen, auch wenn wir als Generalunternehmer kleine und mittlere Anlagen anbieten, die mit einem in vielen gemeinsamen Projekten aufgebauten Netz von Kooperationspartnern realisiert werden.
Lassen Sie uns über Lösungen sprechen: telefonisch unter 0241/94923-0 oder persönlich auf unserem Stand auf der LogiMAT, vom 14.-16.3.2017, Halle 1, Stand 1D51.

Innovation: LogiPick Yourself

Im Vordergrund der diesjährigen Präsentation steht unser neues LogiPick Yourself System: Ein vollwertiges Pick by Light System für überschaubare Anforderungen, das von Endanwendern installiert und in Betrieb genommen werden kann. Es ist konsequent und durchgehend auf Robustheit und minimale TCO ausgelegt:

  • LogiPick Yourself wird nach Kundenspezifikation konfektioniert angeliefert und lässt sich ohne spezielle Befestigungstechniken an alle üblichen Regale und Arbeitsstationen anbringen.
  • Die elektrische Montage verlangt lediglich das Einstecken von handelsüblichen Strom- und Datensteckern. Alle Steck­ver­bindungen und Komponenten sind verpolungssicher ausgelegt und immun gegen Ein- und Ausstecken unter Spannung.
  • Die Integration in das führende System geschieht über die Installation einer standardisierten Schnittstellensoftware. Der Datenaustausch geschieht über online-Schnittstellen, wie sie von jedem modernen System geschrieben und gelesen werden können. Für die Anbindung an SAP–Systeme ist eine RFC–Schnittstelle integriert.
  • Eine Schritt-für-Schritt Dokumentation des Aufbaus und eine umfangreiche Dokumentation des Austauschformats inkl. Beispielen ermöglicht eine systematische Inbetriebnahme.